Der Fitness-Stab


Der Pilabar wurde entwickelt, um die Prinzipien von Joseph H. Pilates - nämlich Konzentration, Präzision, Kontrolle, Zentrierung, Verlängerung, Energiefluss und richtige Körperbeherrschung - besser verstehen und kontrolliert ausüben zu können. Der Pilabar Fitness-Stab hat an der Ausßenseite vier feste "Räder", die den einzigartigen Vorteil des Pilabar ausmachen und die bestmögliche Ausführung der Pilates-Übungen ermöglichen.

Das Training mit Pilabar

Einzigartiges Design mit klar defininerter Struktur

Der Pilabar zeichnet sich durch seine mit Gummiringen versehenen vier festen Räder aus. Die Räder eröffnen neue Wege zu unzähligen isometrischen Kraft- und Dehnübungen mit stetiger Ausbalancierung der Muskulatur und des gesamten Körpers. Er kann vertikal und horizontal eingesetzt werden, um den Körper in Balance zu halten, zu kräftigen oder zu dehnen.


1. Vertikal

Vertikal aufgestellt dient er hauptsächlich als Balancehilfe und unterstützt das Ausführen vieler Ballett-, Stand- und Koordinationsübungen.


2. Horizontal

Horizontal benutzt bietet er unzählige Möglichkeiten zum Kräftigen und Dehnen der Muskulatur.
Durch das sanfte Rollen des Pilabar sind weitere zahlreiche Ganzkörper- und funktionelle Übungen möglich.


Der Einsatz des Pilabar gestaltet jedes Training herausfordernder, beschleunigt die Fettverbrennung, verbessert Beweglichkeit und Gleichgewicht, erhöht die Rumpfstabilität, entlastet die Gelenke und steigert so das Körperbewusstsein.

Der Trainingserfolg hängt in erster Linie immer von der Willenskraft des Sportlers ab. Durch die Erzeugung von Druck und Spannung in verschiedenen Griffbreiten und Winkeln gegen die Räder des Pilabar werden immer andere Muskelketten von der Körpermitte, dem Pilates Power House, aus aktiviert. Welche Muskelkette jeweils trainiert wird, hängt von dem Winkel der Arme oder Beine zum Körper und der Breite des Griffs ab. Übt man einen Druck gegen die inneren Räder des Pilabar aus, wird die Brust- und Bauchmuskulatur trainiert. Ein Druck gegen die äußeren Räder stärkt die Rückenmuskulatur. Schultergürtel und Arme werden immer mit trainiert.